Schultütenwochen

Schultütenwochen 2017-08-14T11:00:01+00:00

Die Schultütenwochen bei Lassners

Die Schultütenwochen sind mehr, als nur eine Zeit, in welcher man die passenden Schultüten kaufen kann. In den Schultütenwochen geht es vielmehr um die Befüllung der auch sogenannten Zuckertüten.

Zucker-2016

Dabei ist es egal, ab man die Schultüte zugleich auch kauft, oder diese vielleicht sogar schon selbst gebastelt hat.
Längst weiß ein Jeder, dass man die Zuckertüten, trotz ihres Namens, nicht mehr nur mit Zuckerzeug befüllt. Denn die Süßigkeiten schaden den Zähnen, der Figur und der allgemeinen Gesundheit. Natürlich sollte man möglichst auch ein paar Süßigkeiten mit hinein füllen, aber diese bekommt man ja in jedem Lebensmittelgeschäft.

Unsere Schultütenwochen von Anfang Juni bis zum Schulanfang sind ein weiteres Highlight und sehr hilfreich für Eltern, Großeltern und Paten. Zusammen mit Lehrern und Erziehern haben wir eine tolle Auswahl an Dingen zusammengestellt, die in eine Schultüte können, dürfen, müssen und sollten.

Die Auswahl der möglichen Befüllungen ist groß und geht von Nützlichem, Sinnvollem über Schönes und Nettes, bis hin zu Spielerischem und Lustigem.

  • So kann man in die Schultüte auch einige Utensilien hinein packen, welche ohnehin zur Schulausrüstung noch benötigt werden, wie zum Beispiel eine Schere und Klebstoff.
  • Vielleicht fehlt aber auch noch eine Trinkflasche, ein Regencape für den Ranzen, oder Reflektor oder Blinklicht für die Sicherheit des Schulweges.
  • Für die Feinmotorik sind sehr beliebt die sogenannte „Intelligente Knete“ oder auch die „Aqua Beads“, welche auch die Fantasie anspornen.
  • Aber auch verschiedene kleine Lernspiele stehen zur Auswahl, oder ein kleiner „Rubiks Qube“ speziell für Kids.
  • Oder auch einfach nur ein Flummi, oder ein Gummitwist als Pausenhof-Spiele.
  • Viele der Gegenstände, wie zum Beispiel Bleistifte, sind auch mit kindgerechten Figuren versehen. Da ist für Jeden was dabei. Dino-Fans und kleine Prinzessinnen, Pferdenarren und Fußballer und so weiter.