Besser keine Ranzenpartys!

Die Ranzenpartys waren in Ihrer Anfangszeit eine durchaus sinnvolle Sache. Während früher Schreib- und Lederwarenhändler nur für ein paar Wochen um Ostern ein keines Sortiment von Schulranzen zeigten, wurde auf Ranzenpartys ein großes Angebot mit vielen Marken und Modellen vorgestellt.

Bei vielen Ranzenpartys, die nicht in einem Fachgeschäft, sondern zum Beispiel in Turnhallen oder Autohäusern abgehalten wurden, handelte es sich jedoch haupsächlich um Massenverkaufsveranstaltungen, ohne fachgerechte Beratung.

Ein Schulranzen Fachcenter bietet hingegen ganzjährig ein Vollsortiment an Schulranzen an. Das heißt, dass alle Marken und Modelle jederzeit auf Lager sind. Geschultes Personal berät dort kindgerecht und kompetent. Ein Schulranzen kauft man ja auch nicht alle Tage! So wird der optimale und individuell beste Schulranzen gefunden und gekauft. Auf Nachfrage unserer Kunden hatten wir in den letzten Jahren an Samstagen eine Party Atmosphäre geschaffen, ohne jedoch auf die ausführliche Beratung zu verzichten.

Durch die geänderte Verkaufssituation bei Corona, haben wir unsere Ranzenparty-Termine samstags in unseren Fachgeschäften abgesagt. Dabei haben wir durchweg sehr positive Rückmeldung über die ruhige und entspannte Beratung auch an den Samstagen bekommen.
Für die Kinder ist der Ranzenkauf selbst schon ein Highlight und sie genießen es im Mittelpunkt der Beratung zu stehen. Eltern und Kinder haben mehr davon, als etwa von einem zusätzlichen Kinderschminken mit Wartezeit und Riesen-Trubel.

Deshalb sagen wir seit 2020: Besser ohne Ranzenparty!