Ein Schulranzen-Gedicht für Goethe

Ein Schulranzen-Gedicht für Goethe 2016-02-01T13:12:25+00:00

Goethe benötigte keinen Schulranzen!

Johann Wolfgang von Goethe wurde am 28. August 1749 in Frankfurt geboren.
Goethe gilt als einer der großen deutschen Dichter. Der Großvater war höchster Justizbeamter von Frankfurt, der Vater ein Doktor der Rechte. So genoss Johann Wolfgang Goethe auch die Vorteile eines Hauslehrers. Der Unterricht fand zuhause statt – daher benötigte er keinen Schulranzen.

Goethe wäre erstaunt, was aus seiner Geburtsstadt geworden ist. Unser Ladengeschäft würde ihm sicher auch gut gefallen. Ob ihm aber unser nachfolgendes Gedicht gefallen würde, ist recht unsicher. Doch wer weiß, wie ein Goethe heutzutage dichten würde.

GoetheGedicht

Wenn der Mensch ein Kasten wär´,
wär´der Ranzenkauf nicht schwer.

Doch ist der Mensch – ganz ungelogen,
durch Wirbelsäulen stark verbogen.
Es scheint, als wär´es etwas dumm,
ein Jeder ist ganz anders krumm.

Dies wissen so, im großen Ganzen,
auch die Hersteller von den Ranzen,
und Jeder macht ´ne andere Form
und sagt, die wäre ganz enorm.

Ich sage Euch nur eins dazu,
es ist so wie beim Kauf von Schuh´,
wenn´s wirklich soll zum Rücken passen,
dann müsst Ihr Anprobieren lassen.