Infos rund um das Thema Schulranzen

Infos rund um das Thema Schulranzen 2017-09-16T00:53:47+00:00

Infos rund um das Thema Schulranzen

Allgemeine Schulranzen-Tipps

Tipps zur Rückengesundheit bei Schulranzen

Experten-Meinungen

Allgemeine Tipps zum Schulranzenkauf

Zu Schulranzen oft gestellte Fragen

Trage-Tipps für Schulranzen

Schulranzen oder Rucksack-Ranzen?

Schulranzen anprobieren!

W-Fragen zu Schulranzen

Schulranzen bei Lassners

Rundgang durch unsere Abteilung Schulranzen

Schulranzenberatung

Schulranzen-Gewinnspiel

Kostenlose Schulsticker

Schulranzenpartys und Termine

Fachhändler-Zertifikat

Schulranzen-Trends

Schulranzen-Vergleichstabelle

Weitere Schulranzen-Informationen

Schulranzen-kaufen-Tipps

Webseiten der Schulranzenhersteller

Geschichtliches zu Schulranzen

Rückengesundheit bei Schultaschen

Pro & Contra Ranzenpartys

Welchen Ranzen trug Goethe?

Schulranzen-DIN-Norm 58124

Bildergalerie einzelner Schulranzen

 Wir haben hier verschiedenste Informationen für Sie zusammen getragen, welche Ihnen hoffentlich weiter geholfen haben. Sollten jedoch noch weitere Fragen unbeantwortet geblieben sein, würden wir gerne versuchen auch diese zu beantworten. Bitte stellen Sie Ihre Frage telefonisch oder auch per E-mail. So können Sie uns helfen unser Informationsmaterial zu vervollständigen. 

Kann, oder sollte man Schulranzen im Internet kaufen?

Wir haben selbst den Online-Shop www.taschen-ranzen.de bis Ende Juni 2016 betrieben und erklärten dort schon auf der Startseite:
Schulranzen sollte man nicht einfach in einem Onlineshop bestellen!
Das klingt zwar unsinnig, aber es  hatte seine Berechtigung. Wir erleben tagtäglich in unseren Ladengeschäften, wie wichtig es ist, die Kinder Schulranzen anprobieren zu lassen, weil eben nur bestimmte Modelle zum jeweiligen Kind passen. Wir waren überzeugt davon, dass es verantwortungslos wäre, Schulranzen im Internet anzubieten und zu versenden, ohne auf die Wichtigkeit des Anprobierens hinzuweisen.
Die einzige legitime Berechtigung dafür, Schulranzen online anzubieten, war die Möglichkeit, dass ein Kunde zwar schon wusste, welcher Ranzen zu seinem Kind passt, aber das gewünschte Modell, oder Motiv am Heimatort nicht, oder nicht mehr erhältlich war.

Es gibt mehrere Gründe, warum wir den Handel mit Schulranzen und Rucksäcken im Internet eingestellt haben. Ganz wesentlich waren die Erfahrungen von Kunden, welche schon dritten, oder gar zweiten Schuljahr zu uns kamen, um einen neuen Ranzen zu kaufen, weil ihre Kinder tatsächlich Probleme mit dem im Internet gekauften Schulranzen hatten.
Unsere Auffassung man könne Schulranzen für die Leute im Internet anbieten, welche die gesuchten Modelle nicht im Heimatort finden könnten, müssen wir mittlerweile zurücknehmen. Betrachten wir unsere beiden Ladengeschäfte, so können wir sagen, hiermit fast ganz Hessen als Einzugsgebiet abdecken. Auf unserer Seite www.lassners.de/einzugsgebiet sieht man, dass uns Kunden aus fast dem ganzen südhessischen Raum aufsuchen; und in unserem Bad Hersfelder Ladengeschäft SchulZeit, besuchen uns Kunden auch aus dem Raum Fulda / Hünfeld, Alsfeld, dem Schwalm-Eder-Kreis, dem Werra-Meißner-Kreis, sogar aus Kassel, und dem benachbarten Thüringen aus dem Wartburg-Kreis und dem Raum Gotha.
Wenn also verantwortungsvolle Eltern Fahrtstrecken von 70 Kilometer und mehr auf sich nehmen, um sich in einem Fachgeschäft ordnungsgemäß beraten zu lassen, dann wäre es verantwortungslos, weiterhin Schulranzen an Eltern auszuliefern, ohne zu wissen, ob diese sich überhaupt um die Passform gekümmert haben.

Welche Vor- und Nachteile bietet überhaupt noch der Onlinehandel mit Schulranzen?

Es sei vorweg geschickt, dass man die Schulranzen im Internet nicht wirklich preiswerter finden wird, als in einem Ladengeschäft. Die Hersteller beliefern nur Händler, welche zumindest auch ein stationäres Ladengeschäft führen. Somit möchte man eine gewisse Fachkompetenz sicher stellen. Gleichsam dient dies auch zum Erhalt einer Preisstabilität, denn kein Händler kann es sich erlauben, in seinem Onlineshop Produkte preiswerter anzubieten, als in seinem Ladengeschäft.

Vorteile:

  • Im Internet findet man eine sehr große Auswahl an Modellen, die man vielleicht direkt vor Ort nicht findet.
  • Man spart die Fahrtkosten zu einem Ladengeschäft.
  • Aufgrund der vielen Onlinehändler hat man eine große Verfügbarkeit der einzelnen Modelle.

Nachteile:

  • Ohne Anprobieren weiß man nicht ob der Ranzen auch wirklich passt.
  • Im Internet gibt es keine richtige Beratung, die auf das jeweilige Kind eingehen kann.
  • Reklamationen werden nicht immer zuvorkommend bearbeitet.
  • Es gibt im Reklamationsfall keine Leihranzen.

Wer ein gutes Fachgeschäft in erreichbarer Nähe hat, sollte sich also dort beraten lassen und dort auch kaufen. Wer jedoch kein größeres Fachgeschäft mit entsprechender Auswahl und guter Beratung vor Ort hat, der sollte lieber bei einem kleinen Händler im Ort kaufen, wenn man dort eine brauchbare Beratung bekommt. Auch der kleine Händler sollte zumindest mehrere Schulranzen-Typen zur Auswahl haben und diese mit dem Kind anprobieren.
Wer gar kein brauchbares Geschäft in erreichbarer Nähe hat, der kann notfalls auch im Internet bestellen. Dabei sollte man aber zuvor heraus gefunden haben, welcher Schulranzen passend für sein Kind wäre. Leider bleiben wir Ihnen hier aber den Tipp schuldig, wie man ohne Anprobieren einen passenden Ranzen ermitteln könnte. Wenn vor Ort keine Auswahl angeboten wurde, kann man ja noch nicht einmal bei Nachbarn, oder auf einem Schulhof verschiedene Modelle aufziehen, um sich die Unterschiede anzusehen.

Im Internet kann man jedenfalls nicht herausfinden, welches Schulranzen-Modell für ein Kind geeignet ist. Webseiten, die so etwas schreiben, wie “Der Ranzen XY hat eine gute ergonomische Rückenform für Ihr Kind”, sagen nur Halbwahrheiten und belügen den Rest der Leser. Denn der Ranzen XY hat zwar ein ergonomisch geformtes Rückenpolster, aber er passt eben nur zu den Kindern mit dem entsprechend geformten Rücken und bei den anderen Kinder passt er nicht.